Kabelloser Fitness-Tracker: Fitbit Ultra

Im Mai 2012 habe ich mir während meines Urlaubs in New York, den Fitbit Ultra gekauft. Seit knapp 8 Monaten bin ich mit dem Fitbit aktiv unterwegs und es wird langsam mal Zeit, über diesen kabellosen Fitness-Tracker zu schreiben.

Fitbit Ultra

Mein Fitbit und die Statistiken

Der Fitbit Ultra zeichnet Schritte, zurückgelegte Distanzen, Stockwerke, verbrauchte Kalorien und den Schlaf auf. Über die USB-Basisstation lässt sich der Tracker laden und synchronisieren. Die Synchronisation ist während des Ladevorgangs oder kabellos per Bluetooth möglich. Für den Fitbit gibt es eine kostenlose iPhone App, die sich über die Basisstation per Bluetooth synchronisieren lässt und durch die man Unterwegs auf seine Statistiken zugreifen kann. Der Fitbit ist klein und super leicht, passt in jede Hosentasche und lässt sich per Clip am Gürtel befestigen.

Wenn man sich online ein Fitbit-Profil erstellt oder die iPhone App verwendet, erhält man wöchentlich eine Statistik über die eigene Aktivität. Zusätzlich können Abzeichen (Badges) für besondere Meilensteine verdient werden. Diese Abzeichen spornen einen gleich nochmal mehr an, Fortschritte zu erzielen.

Kurzes Review-Video

Vielleicht konnte ich mit diesem Überblick zum Fitbit einen kleinen Anreiz geben, um wieder etwas für die eigene Gesundheit zu tun und aktiver zu werden. Ich finde den Fitbit auf jeden Fall toll und war z.B. ganz erpicht darauf herauszufinden, wie viele Schritte und Kilometer ich in New York gelaufen bin!

Finden kann man mich in der Fitbit Community unter www.fitbit.com/user/22RTWJ. Denn wenn man sich mit Freunden und Bekannten messen kann, macht der Fitbit noch mehr Spaß!

Bis denn, denn
Denise


Auf diesen Artikel reagieren
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
Diesen Artikel teilen

Hallo, ich bin Denise!

In meinem Blog FRITSCHIS WELT schreibe ich über Themen aus meinem Leben in den Bereichen Leben, Spiele und Medien. Mehr über mich erfährst Du hier!

Schlagwörter:

Veröffentlicht: 12. Januar 2013

2 Kommentare

  1. Henrik

    Ein schönes Review. Habe mir jetzt das FuelBand von Nike+ bestellt. Von den Funktionen her hat das FitBit klar die Nase vorne. Allerdings reizt mich ein hübsches Armband mehr und das bietet momentan nur Nike und Jawbone http://goo.gl/iFHPs
    Mal schauen wie ich es mich zukünftig motiviert mehr zu laufen.

    • Hallo Henrik! Vielen Dank für Deinen Kommentar und Dein Lob. Hast Du Dir schon mal Flex von Fitbit angeschaut?! ;-)
      (US Store http://www.fitbit.com/flex)

      Das Band von Jawbone hatte ich mir letztes Jahr auch angesehen, aber ich glaube, das wurde mittlerweile vom Markt genommen, oder?!

      Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß mit dem Nike+ FuelBand und hoffe, es motiviert Dich! Der Frühling kann kommen. :-)