God of War III

God of War III Logo

Auf der PSP hatte ich bereits vor ein paar Jahren die beiden Titel God of War: Chains of Olympus und God of War: Ghost of Sparta gespielt. Was soll ich sagen, Kratos hatte mich von der ersten Minute in seinen Bann gezogen. In den Genuss von God of War und God of War II bin ich zwar nie gekommen, aber ich wusste, nachdem ich die Demo auf der Gamescom 2009 gespielt habe, wenn man ein Spiel auf der PlayStation gespielt haben muss, dann definitiv God of War III!

Ich weiß, God of War III ist mittlerweile fünf Jahre alt, aber manche Dinge bewahre ich mir gerne bis zum Schluss auf und da ich mir noch keine PS4 gekauft habe, ist God of War III neben Uncharted: Drake’s Deception eines meiner letzten Spiele für die PS3.

God of War III

Zur Geschichte

Am Ende steht das Chaos

In God of War III schlüpfst du in die Rolle des spartanischen Kämpfers Kratos und brichst mit dem Ziel zu deinem letzten Abenteuer auf, dich am Olymp zu rächen, der legendären Heimat der griechischen Götter.

Bei der Besetzung von Zeus‘ Tempel sowie den unzähligen Auseinandersetzungen, die auf dich lauern, kannst du dich dabei auf die Hilfe von Gaia verlassen, der Mutter der Titanen. Gemeinsam mit einer beeindruckenden Armee imposanter Titanen stürzt du dich beim Erklimmen des riesigen Berges furchtlos in atemberaubende Kämpfe gegen Zeus‘ gigantische untote Verbündete wie z. B. den Minotaurus, die Zentauren, den Zyklopen und die extrem gefährliche Chimära.

Mit zahlreichen neuen Waffen wie z. B. dem Bogen des Apollo und den Löwen, stählernen Fausthandschuhen in Form von Löwenköpfen, hast du nun auch die Möglichkeit, verheerende magische Angriffstechniken einzusetzen. So kannst du beispielsweise die Seelen gefallener spartanischer Kämpfer beschwören und gemeinsam mit ihnen in den Kampf ziehen.

God of War III wartet mit einer faszinierenden Geschichte und absolut einzigartigen Bosskämpfen auf, in denen du die Macht der Götter förmlich spüren kannst.

Die Zeit der Rache ist gekommen.Quelle: Sony PlayStation

Die griechische Mythologie hat mich schon immer fasziniert und es ist einfach großartig auf die Götter Poseidon, Hades, Helios, Hermes, Herkules und Zeus zu treffen. Die unzähligen Monster, die imposanten Titanen, die Kletterpassagen und Rätseleinlagen sowie die magischen Gegenstände und Waffen, die sich im Laufe des Spiels aufrüsten lassen, machen ein God of War-Spiel aus.

Die epischen Bosskämpfe sind einfach beeindruckend umgesetzt, alleine schon die erste Sequenz im Spiel lässt einen den Mund offen stehen. Eigentlich bin ich kein Fan von besonders blutrünstigen Videospielen, aber bei God of War mache ich eine Ausnahme – ohne literweise Blut und Splattereffekten wäre es wirklich nur halb so gut.

Statistik

  • Gesamtspielzeit: 9:46:25
  • Tode insgesamt: 68
  • Speicherungen insgesamt: 39
  • Max. Combo: 195
  • Rote Orbs eingesammelt: 137.655
  • Tötungen: 1.827
  • Unbarmherzig: 39
  • Minispiel-Siege: 39

Schwierigskeitsgrad

Es gibt auf YouTube ein schönes Let’s Play von PietSmiet zum Bosskampf gegen Hades. Ganze vier Videos und nach gefühlt über 50 Versuchen später, haben sie es geschafft Hades zu bezwingen. Ich hatte ehrlich gesagt nicht so viel Ausdauer und als ich kurz davor war, meinen Controller gegen die Wand zu werfen, bin ich in den „Einfach-Modus“ gewechselt. Shame on me.

Mein Fazit

Die Entwickler von Sony Santa Monica Studios haben sechs Spiele der God of War-Reihe veröffentlicht und ich hoffe, Kratos kehrt in einem neuen Abenteuer auf die PS4 zurück. Es wird Zeit – Geist Spartas!

Wer God of War III auf der PS3 verpasst hat, sollte auf der PS4 zur Remastered-Version greifen.

Bis denn, denn
Denise


Auf diesen Artikel reagieren
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
Diesen Artikel teilen

Hallo, ich bin Denise!

In meinem Blog FRITSCHIS WELT schreibe ich über Themen aus meinem Leben in den Bereichen Leben, Spiele und Medien. Mehr über mich erfährst Du hier!

Schlagwörter:

Veröffentlicht: 6. Dezember 2015

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.