Uncharted 3: Drake’s Deception

Uncharted 3 Logo

Seit der ersten Stunde bin ich ein Fan der Uncharted-Reihe und ich habe hier in meinem Blog bereits meine Reviews zu Uncharted: Drakes Schicksal, Uncharted 2: Unter Dieben und Uncharted: Golden Abyss abgegeben.

Jetzt wird es endlich Zeit, über den dritten Teil Uncharted: Drake’s Deception zu schreiben.

Zur Geschichte

Auf der Suche nach dem legendären „Atlantis der Wüste“ begibt sich der Glücksritter Nathan Drake auf eine waghalsige Reise ins Herz der arabischen Wüste. Dabei werden er und sein Mentor Victor Sullivan mit der Heimtücke einer finsteren Geheimorganisation und ihres skrupellosen Anführers konfrontiert.
Als die furchtbaren Geheimnisse der verlorenen Stadt enthüllt werden, wandelt sich Drakes Mission in einen verzweifelten Überlebenskampf, der seine Ausdauer an ihre Grenzen treibt und ihn zwingt, sich seinen größten Ängsten zu stellen. Quelle: Sony PlayStation

Auch der dritte Teil der Reihe kann in Sachen Grafik und Action überzeugen. Unglaublich wieviel Naughty Dog hier noch einmal aus der PS3 herausgeholt hat. Die Feuergefechte und Kletterpassagen auf einem Schiffsfriedhof sind packend in Szene gesetzt und die Fahrt auf einem riesigen Kreuzfahrtschiff samt starken Wellengang in einem Sturm, lässt einen fasst seekrank werden. Der Kampf auf einem Transportflugzeug bei geöffneter Ladeklappe sowie der kinoreif in Szene gesetzte Absturz dieses Flugzeuges lässt einem den Mund offen stehen.

SIC PARVIS MAGNA. – Großes aus kleinen Ursprüngen.

Zahlen & Fakten

  • Schwierigkeitsgrad: Normal
  • Gesamtspielzeit: 12 Std. 4 Min. 46 Sek.
  • Insgesamt besiegte Gegner: 614
  • Durch Schusswaffen besiegte Gegner: 258
  • Geworfene Granaten: 133
  • Kopfschüsse: 53
  • Gefundene Schätze: 100

Mein Fazit

Ich finde Naughty Dog hat sich bei der Erzählung seiner Geschichte wieder sehr viel Mühe gegeben. Der Spieler bekommt erstmals Einblick in die Kindheit von Nathan Drake, erlebt das erste Aufeinandertreffen von Nathan und seinem Mentor Victor Sullivan und auch die Besessenheit Nathans von Sir Francis Drake wird näher beleuchtet.

Uncharted: Drake’s Deception ist auf jeden Fall Pflicht für jeden der bereits Teil 1 und Teil 2 gespielt hat und mit der Uncharted: The Nathan Drake Collection kommen nun auch PS4-Besitzer in den Genuss dieser beeindruckenden Geschichte.

Die Geschichte nähert sich ihrem Ende

Im Dezember 2014 wurden die ersten 15 Minuten Gameplay aus Uncharted 4: A Thief’s End gezeigt und seit dem 10. Mai 2016 ist das letzte Abenteuer mit Nathan Drake für die PS4 erhältlich. Ich freue mich schon auf das letzte Kapitel!

Bis denn, denn
Denise

Weiterführende Links


Auf diesen Artikel reagieren
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
Diesen Artikel teilen

Hallo, ich bin Denise!

In meinem Blog FRITSCHIS WELT schreibe ich über Themen aus meinem Leben in den Bereichen Leben, Spiele und Medien. Mehr über mich erfährst Du hier!

Schlagwörter:

Veröffentlicht: 14. Mai 2016

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.