iOS5-Update und die Kontakte

Eine Freundin von mir hat das iPhone 4 von Apple und hatte vor kurzem das iOS5-Update durchgeführt. Das Update verlief ohne weitere Komplikationen.

Ein paar Tage später musste sie jedoch feststellen, dass es ihr nicht mehr möglich war, einen Kontakt aus Ihrem Adressbuch anzurufen, zu bearbeiten oder einen neuen Kontakt hinzuzufügen.

Die Apple-eigene App »Kontakte« beendete sich bei jedem Aufruf von selbst!

Apple iOS5 Kontakte

Da sie nicht mehr weiter wusste, erhielt ich einen netten Anruf von Ihr und wurde um Hilfe gebeten! Kein Problem, das kriegen wir schon hin!!

Nach ein paar Recherchen im WWW und in dem ein oder anderen Forum, hatte ich folgenden Plan aufgestellt um das Problem zu lösen:

  • Export der Kontakte mit iTunes in Microsoft Outlook
  • auf ein altes iPhone-Backup zurückgreifen
  • neues Backup erstellen und iPhone auf Werkseinstellungen zurücksetzen (ohne Backup!)

1.

Der Export der Kontakte mit iTunes in Microsoft Outlook verlief ohne Erfolg, da iTunes bei dieser Synchronisierung auf die App »Kontakte« zugreift, die ja nicht mehr funktioniert, und daher die Synchronisierung mit dem Fehler abbricht „Bitte schließen Sie Kontakte!“. Sehr witzig!

2.

Auf ein altes iPhone-Backup konnte ich nicht mehr zurückgreifen, da iTunes ein altes Backup mit dem neuen Backup ersetzt und wenn man den Ordner, wo iTunes die Backups speichert nicht sichert, hat man keine Möglichkeit mehr alte Backups zu bekommen!

3.

Also habe ich das iPhone mithilfe von iTunes auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt und zum testen als neues iPhone ohne Backup erstellt. Siehe da, die Kontakte ließen sich wieder öffnen, erstellen und auch anrufen.

Wo liegt also der Fehler? Ist es vielleicht eine andere App oder ist es iOS5 selbst?

Das zuvor erstellte Backup also wieder auf das iPhone aufgespielt und alle Apps vom iPhone entfernt. Leider ließen sich die Kontakte jetzt wieder nicht mehr öffnen!
Ok, dann scheint es doch ein Problem mit iOS5 und irgendwelchen Daten aus dem Backup zu geben.

4.

Wie bekommen wir jetzt nur die Kontakte des iPhone als Export-Datei?

Wie wäre es mit der App Bump?!
Diese App funktionierte leider nicht, da Bump auf die Kontakte-App zugreift und somit beim Start des Prozesses jedes Mal beendet wurde.

Lösung in Sicht

Nach einer kurzen Suche im App Store bin ich auf die App Kontakte<->Excel Lite gestoßen und hatte damit dann das Problem so gut wie gelöst.

ExcelContacts ist nicht nur der beste Weg, Kontakte vom und zum iPhone ohne iTunes zu übertragen – es ist der einzige Weg! Keine andere App lässt Sie die wichtigsten Daten ihres iPhones so einfach verwalten!

App öffnen, alle Kontakte exportieren, die entsprechende IP-Adresse im Browser auf dem Computer eingeben, Datei herunterladen. Fertig!
Dann das iPhone wieder auf die Werkseinstellungen zurücksetzen, ohne Backup neu erstellen, die App übertragen und öffnen, und die Kontakte wieder importieren. Alle Kontakte sind wieder da und lassen sich wie gewohnt öffnen, bearbeiten etc.!

Musik, Fotos, Apps über iTunes zurück aufs iPhone packen und glücklich sein.

Wenn doch alles immer so einfach wäre!!

Bis denn, denn
Denise


Auf diesen Artikel reagieren
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
Diesen Artikel teilen

Hallo, ich bin Denise!

In meinem Blog FRITSCHIS WELT schreibe ich über Themen aus meinem Leben in den Bereichen Leben, Spiele und Medien. Mehr über mich erfährst Du hier!

Schlagwörter:

Veröffentlicht: 19. Dezember 2011

 

2 Kommentare

  1. Meine privaten Kontakte sind schon lange direkt bei Google in der Cloud gespeichert. Das waren sie schon zu Nokia Zeiten und wurden da per Exchange Protokoll synchronisiert. Hatte da auch schon den VOrteil, dass ich sie am PC in GoogleMail bearbeiten kann.

    Das funktioniert so gut, dass meine beiden letzten Arbeitgeber auch Google Apps for Business hatten und ich nun einfach zwei Account eingebunden habe: Einen privaten und einen geschäftlichen. Ist viel besser als umständlich Sachen sichern zu müssen imho.

    • Ja, ich denke auch, dass die Cloud von Google oder aber auch Apples iCloud (ehemal MobileMe) wesentlich komfortabler sind, als Excel-Tabellen zu pflegen und Dateien zu exportieren/importieren.
      MobileMe bzw. iCloud funktioniert bei mir tadellos und es ist einfach toll, wenn sich mein iPhone, iPad und iMac in Bezug auf Änderungen in meinen Kontakten oder Terminen automatisch synchronisieren und mir so eine Menge Arbeit erspart bleibt! Allerdings stellt sich mir auch die Frage, wo genau befinden sich meine Daten in der Cloud und wird damit auch kein Schindluder getrieben?! 100% sicher wird man wohl nie sein, oder??