E3 2017

Ich verfolge jedes Jahr mit großen Interesse die E3 in Los Angeles, 13. bis 15. Juni 2017, und freue mich über neue Infos und Videos zu den kommenden Videospieleneuheiten. Meine Favoriten und Highlights habe ich kurz zusammengefasst.

E3 2017

Die Pressekonferenzen

Verfolgt habe ich die Pressekonferenzen von Sony PlayStation und Ubisoft. Besonders gefreut habe ich mich bei Sony über neues Videomaterial zu Uncharted: The Lost Legacy, God of War und Detroit: Become Human. Bei Ubisoft war für mich Assassin’s Creed: Origins interessant.

Es ist schon echt der Wahnsinn, wenn man sich die heutigen Videospiele in Bezug auf Grafik und Storytelling anschaut. Die folgenden Videos zeigen dies auf beeindruckende Art und Weise.

Uncharted: The Lost Legacy

Entwickler: Naughty Dog, Erscheinungstermin: 23. August 2017

Um ein uraltes, sagenumwobenes indisches Artefakt zu bergen und es vor einem skrupellosen Kriegsgewinnler zu retten, muss Chloe Frazer die Hilfe der renommierten Söldnerin Nadine Ross in Anspruch nehmen, die zuletzt in Uncharted 4: A Thief’s End auftrat. Gemeinsam begeben sie sich tief in die Berge Indiens und raufen sich zusammen, um das Geheimnis des Artefakts aufzudecken, sich gegen heftigen Widerstand zur Wehr zu setzen und die Region vor dem Chaos zu bewahren … Quelle: PlayStation

God of War

Entwickler: SCE Santa Monica Studio, Erscheinungstermin: 2018

Ein schwieriger und unbekannter Weg erwartet dich in dieser atemberaubenden Neuerzählung einer klassischen Story. Steh Kratos bei seinen Abenteuern zur Seite, die er auf seiner tief greifenden und nachdenklichen Reise des Wachstums und der Gewalt erlebt – und bei seinem Wunsch, seinem Sohn zuliebe ein besserer Mann zu werden. In einer Welt voller Monster, Drachen und Götter lastet das Gewicht der Verantwortung schwer auf deinen Schultern … Quelle: PlayStation

Assassin’s Creed: Origins

Entwickler: Ubisoft, Erscheinungstermin: 27. Oktober 2017

Das alte Ägypten, ein Land der Erhabenheit und Intrige, geht in einem gnadenlosen Machtkampf unter. Erlebe seine dunklen Geheimnisse und vergessenen Mythen, während du zurück zu einem bedeutenden Gründungsmoment reist: Dem Ursprung der Assassinen-Bruderschaft. Quelle: Ubisoft

Detroit: Become Human

Entwickler: Quantic Dream, Erscheinungstermin: 2018

Tauche ein in eine düstere Zukunftsvision der Stadt Detroit, in der der Frieden zwischen Menschen und Androiden mehr als zerbrechlich ist und die Entscheidungen, die du triffst, den Verlauf der Geschichte um dich herum bestimmen. Quelle: PlayStation

Moment mal…

Bevor ich jedoch überhaupt eines dieser zukünftigen Highlights spielen darf, muss ich erst einmal folgende Liste abarbeiten:

  • Assassin’s Creed IV: Black Flag
  • The Order: 1886
  • Batman: Arkham Knight
  • Uncharted 4: A Thief’s End
  • Assassin’s Creed: Unity
  • Rise of the Tomb Raider
  • Assassin’s Creed: Syndicate
  • Life is Strange
  • Submerged

Die nächste E3 findet vom 12. bis zum 14. Juni 2018 statt.

Bis denn, denn,
Denise

Weiterführende Links


Auf diesen Artikel reagieren
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
11
Diesen Artikel teilen

Hallo, ich bin Denise!

In meinem Blog FRITSCHIS WELT schreibe ich über Themen aus meinem Leben in den Bereichen Leben, Spiele und Medien. Mehr über mich erfährst Du hier!

Schlagwörter:

Veröffentlicht: 18. Juni 2017

 

4 Kommentare

  1. Tja, das Fensterchen – hat mich deswegen so genervt, weil ich aus unerfindlichen? Gründen auf dem Haupt-PC in Chrome das Kreuz zum wegklicken so gut wie nicht sehen kann. In anderen Browsern sieht mans, auch beim Chrome auf dem Zweit-PC in Win10.

    Jetzt, wo ich die Stelle kenne, klick´ ich es natürlich direkt weg – meine Maus ist schnell!
    ——
    Bei meinem Kommentar ist iwas schief gelaufen, ich glaube beim rein kopieren. Zwischen „…manufactured 17 FEB 2006 Product of Thailand…“ und „…Win10 upgegradet. Alte Spiele aus XP-Zeiten…“ fehlt ein Stück. Schäm´ mich fast, grins. Bzw. kommt später und ist etwas durcheinander – der Sinn ist aber nicht zu sehr entstellt.
    ——
    „Das Drama mit den PCs, Hardware, Software etc…“ – ach was, Drama ist anders. Im Gegenteil: ich war recht zufrieden, als ich alle gewünschten Spiele iwi geschafft hatte – wieder was dazu gelernt.

    „Du solltest „Assassin’s Creed“ noch eine Chance geben, es hat zwar seine Macken, aber die Geschichte lohnt sich. Wer weiß, vielleicht spielt sich der Titel am PC auch nicht so gut…“

    Nee – das liegt sicher nicht am PC, das liegt an mir. Ich versuche es aber vielleicht doch noch mal und schreibe dir dann per Mail, was/wie/wo.

    • Alles gut, trotz „Lücke“ im Text habe ich Dich verstanden. ;-) Sehr gut, Herr Hugo, nicht aufgeben!

  2. Was sagt Herr „Spiel“Hugo dazu? Tjaaa…auf dem allerersten PC, der seit Mitte 2009 defekt im Keller steht (noch mehr reinstecken lohnte nicht) da habe ich viel mehr gespielt als jetzt – die Hardware hätte ich wohl. Aber die Zeit, die Zeit – ein Comp frißt Zeit. mehrere plus dies und NAS etc. frißt mehr Zeit…

    Kleine Anmerkung noch zum ersten PC: obwohl ich mich oft drüber geärgert habe (lahmstes USB 2.0 > max 4 MB/s, Netzteil kaputt, usw.) und er kurz vor Win7 verraucht ist – ein Teil von ihm ist nicht im Keller. Sein „Hirn“, eine „nicht so schnelle“ HDD von Western Digital mit 320 GB > manufactured 17 FEB 2006 Product of Thailand Win10 upgegradet. Alte Spiele aus XP-Zeiten sind auf dem Dritt-PC installiert, weil: er läuft als einziger noch mit einem 32-bit OS (zumindest ein Spiel zickt bei 64-bit) und ich habe da neben einem 24″ 1920×1200 noch den allerersten 19″ 1280×1024 angeschlossen. Die „alten“ kommen meist mit größeren Monitoren nicht zurecht und „zerren“ ihre größtmögliche Auflösung dann iwi hin – so sieht das dann auch aus…

    …aber die 1280×1024 packen sie fast alle. Der 19″ hatte jahrelang im Eckchen gestanden, funktioniert aber noch einwandfrei, so gut er eben kann.

    Damit die alten Spiele auch auf dem 19″ laufen, muß ich den natürlich dann als Hauptmonitor setzen. Auch die Installation war nicht immer ganz so einfach: Kompatibilitätsmodus, fummeln, im I-Net suchen etc. Einige von denen wurden schon in Win7 nicht mehr unterstützt, liefen aber trotzdem – zwei andere habe ich unter Win7 gar nicht zum laufen gebracht, bei Win10 gings dann wieder.

    Nun ja – vielleicht ein Zeichen, das ich nicht dümmer geworden bin…und noch ein bißchen sturer.

    ——

    Was sehe ich noch bemerkenswertes im Artikel? „The Lost Legacy“ – ein gefährlicher Mensch zielt mit einer dicken Wumme „wohin“. Der Gefährliche ist Linkshänder. „God of War – Be A Warrior“ – für dieses Monster brauchen die Kämpfer noch dickere Wummen…

    Fazit 1: irgendwie hatte ich dich friedlicher eingeschätzt, meine Liebe. :lol:

    Fazit 2: so´n richtiger Spieleonkel war ich nie und bin es mittlerweile noch weniger

    Mir fehlt da auch ein wenig die Geduld: vor „ist schon länger her“ (Oktober ´13) habe ich mir für schlanke 6,99 „Assassin´s Creed – Director´s Cut Edition“ für PC gekauft. Das Spiel lief, das Spiel läuft – aber Herr Hugo kommt schon beim Übungsmodus nicht sehr weit. Er probiert ein paar Mal, dann hat er keine Lust mehr…

    „Äääh – so´n Ärger! Naja, 6,99 war ja nicht so viel – das Spiel frißt ja auch kein Brot. Ich probiere es…“

    Nun ja – ich habe es wieder installiert, aber mehr auch nicht.
    ——
    PS: der Artikel gefällt mir schon, aber….das „unaufdringliche“ Fensterchen: „Dir gefällt der Artikel?! Teile ihn mit Deinen Freunden – Dankeschön!“ gefällt mir nicht. So.

    • Vielen Dank, Herr Hugo! :) PC-/Videospiele hätte ich bei Dir gar nicht vermutet. Super.

      Das Drama mit den PCs, Hardware, Software etc., genau aus diesem Grund spiele ich fast ausschließlich nur noch auf der Konsole. Ein paar Point & Click-Adventure spiele ich ab und an noch am Computer.
      Du solltest „Assassin’s Creed“ noch eine Chance geben, es hat zwar seine Macken, aber die Geschichte lohnt sich. Wer weiß, vielleicht spielt sich der Titel am PC auch nicht so gut…

      Friedlich bin ich wohl, aber Videospiele sind halt eine andere Welt. Ich kann für Stunden spielen, mich in dieser Welt verlieren und ja, manche sind nichts für schwache Nerven.

      Mir gefällt das kleine „unaufdringliche“ Fenster zum Teilen. ;-) Wenn sich jemand beschwert weiß ich zumindest, er/sie hat den Artikel bis zum Schluss gelesen. :o)