Schottland 2018

Nach meinen Reisen in die USA, Schweden und Norwegen stand dieses Jahr sehr spontan Schottland auf dem Programm. Eine gute Freundin von mir hat im Süden von Schottland, in Dumfries und Galloway, unweit der Grenze zwischen Schottland und England geheiratet. Welch ein schöner Anlass, um ein neues Land zu entdecken.

If I know what love is, it’s because of you.. Herman Hesse, 1930

Dalbeattie

Übernachtet habe ich im The Birchtree Hotel im kleinen Städtchen Dalbeattie. Das Hotel war frisch renoviert, sauber und der Service sehr freundlich. Frühstück war im Preis inklusive. Das Hotel hat ein eigenes Restaurant und bietet eine Auswahl an schottischen und internationalen Speisen. Jeden letzten Freitag im Monat findet in der Bar eine gut besuchte Karaoke-Party statt.

Colvend Parish Church

Die Trauung hat in der Colvend Parish Church in Dalbeattie stattgefunden. Die Grundmauern der Kirche stammen aus dem Jahr 1569. Neu erbaut wurde die Kirche 1911.

Agrennan Manor House

Gefeiert wurde im edlen Agrennan Manor House in Castle Douglas. Das Manor House wurde im späten 15. Jahrhundert erbaut. Was für eine außerordentlich tolle Location für eine Hochzeit. In der Bar des Hauses hängt sogar eine Schiffsglocke von der Titanic.

Edinburgh

Die Hauptstadt von Schottland, Edinburgh, durfte bei meinem Besuch natürlich nicht fehlen. Laut Wikipedia ist sie nach Glasgow die zweitgrößte Stadt in Schottland und wird auch »Athen des Nordens« genannt. Edinburgh hat mir wirklich sehr gut gefallen, es gibt dort vieles zu sehen und zu entdecken, Kunst und Kultur kommen nicht zu kurz. Die »Royal Mile« führt durch die Altstadt und die »Princes Street« durch die Neustadt, eine richtige Prachtstraße mit mehreren Denkmälern. Edinburgh Castle und Calton Hill sind einfach nur beeindruckend. Arthur’s Seat und der Holyrood Park laden zum Wandern ein. Hier nur ein paar Impressionen.

Scotland Bucketlist Top 10

Dieses Video stellt eine »Top 10-Bucketlist« für Schottland vor. Ein paar interessante Orte und Themen sind dabei, ein Blick ins Video lohnt sich.

Scotland Bucketlist Top 10
Diese Website verwendet WP YouTube Lyte, um YouTube Videos abspielen zu können. Das Vorschaubild wird lokal auf dem Server gespeichert. Erst wenn das Video abgespielt wird, besteht eine Verbindung zu YouTube.

Mein Fazit

Um ganz Schottland zu erkunden, sollte man zwei bis drei Wochen einplanen. Die Weiten, die das Land zu bieten hat, sind nicht zu unterschätzen. Aber ein Städtetrip wie nach Edinburgh lässt sich natürlich auch in kürzerer Zeit genießen. Ende September/Anfang Oktober wurde ich mit wirklich tollem Wetter verwöhnt, Sonnenschein bei 16 Grad, da kann man nicht klagen. Falls es mich noch einmal nach Schottland ziehen sollte, würde ich auf jeden Fall im Sommer dorthin fliegen und die »Top 10-Bucketlist« bietet dafür auf jeden Fall interessante Ziele.

Bis denn, denn,
Denise

Weiterführende Links


Auf diesen Artikel reagieren
Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
74
Diesen Artikel teilen

Hallo, ich bin Denise!

In meinem Blog FRITSCHIS WELT schreibe ich über Themen aus meinem Leben in den Bereichen Leben, Spiele und Medien. Mehr über mich erfährst Du hier!

Schlagwörter:

Veröffentlicht: 9. Oktober 2018

 

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst Du der Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Einen Kommentar schreiben

 

Willst Du Dein persönliches Avatar-Bild neben Deinem Namen sehen? Dann registriere Dich mit Deiner E-Mail-Adresse bei Gravatar.com!